logo

 
RSS-Feed
Die Pixel2013 Community - News-Feed RSS
Seit erst drei Jahren ist Fotografieren mein großes Hobby. Wie so viele andere habe ich mit einer Handykamera angefangen. Danach legte ich mir von Nikon eine P7000 und die P500 zu. Natur- und Landschaftsaufnahmen sind meine bevorzugten Motive, aber ich fotografiere auch vieles mehr…
pixel2013   chiemgau   ruhpolding   kienberg   rauschberg   sonntagshorn   reiffelberg
Hinzugefügt am 11.07.2012 - 11:28:06 von Pixel2013
Kategorie: Fotografie RSS-Feed exportieren
http://www.pixel2013-online.de
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
Ruhpolding - Sieg für Miriam Gössner in Sprint !
Miriam Gössner hat beim Biathlon-Heimspiel in Ruhpolding im Sprint nach einer erneuten Galavorstellung den dritten Weltcupsieg ihrer Karriere gefeiert. Die 22-Jährige aus Garmisch setzte sich auf den WM-Strecken des Vorjahres nach 7,5 km durch und feierte mit nur einem Schießfehler ihren zweiten Sprinterfolg in Serie. Platz zwei ging an Darja Domratschewa (Weißrussland) vor Kaisa Mäkäräinen (Finnland). Andrea Henkel landete als zweitbeste DSV-Skijägerin auf Rang vier und verpasste das Podium um nur 8,3 Sekunden. "Ich glaube, es war ein ganz gutes Rennen. Am Schießstand bin ich mit einem Fehler wirklich zufrieden. Während des Rennens konnte ich gar nicht richtig einschätzen, wie es gelaufen ist, aber jetzt bin ich glücklich", sagte Gössner, die sich vier Wochen vor der WM im tschechischen Nove Mesto mit dem zweiten Triumph innerhalb einer Woche endgültig in die Favoritenrolle über 7,5 km katapultierte. Auch Doppel-Olympiasiegerin Andrea Henkel präsentierte sich in starker Form. Im Ziel hatte die achtmalige Weltmeisterin aus Thüringen 25,8 Sekunden Rückstand auf Gössner. "Ich freue mich, dass ich diese Geschwindikeit laufen konnte. Ich hoffe, dass es so weitergeht", sagte Henkel. Drittbeste Deutsche wurde Franziska Hildebrand auf Platz 21. Nadine Horchler reihte sich auf 35 ein, drei Plätze vor Tina Bachmann. Kathrin Lang meldete sich nach ihrer Babypause auf Platz 67 zurück.
11.01.2013 - 19:45:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=59
 
Ruhpolding - Deutsche Herren laufen auf Rang Vier in der Staffel !
Das war knapp. Die deutschen Herren sind bei der Biathlon-Staffel in Ruhpolding knapp am Podest vorbei gefahren. Am Schießstand zeigte das DSV-Quartett eine Klasse-Leistung, am Ende reichte es aber nur zu Rang vier. Den Sieg holte sich Frankreich vor Norwegen und Österreich. Mit nur drei Nachladern präsentierte sich das deutsche Quartett auf den 4x7,5 Kilometern hochkonzentriert und treffsicher. Schlussläufer Erik Lesser ging nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen nach dem letzten Schießen sogar als Erster wieder in die Loipe. Dem Welcupspitzenreiter Martin Fourcade aus Frankreich sowie den Top-Läufern Emil Hegle Svendsen aus Norwegen und Christoph Sumann aus Österreich konnte Lesser auf den letzten 1,5 Kilometern aber nicht Paroli bieten. So blieben Simon Schempp, Andreas Birnbacher, Ard Peiffer und Erik Lesser am Ende nur der undankbare vierte Rang.
10.01.2013 - 19:46:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=58
 
Ruhpolding - Platz Vier der Deutschen Frauen in der Staffel !
Knapp zehn Monate nach ihrem WM-Sieg in Ruhpolding sind die deutschen Biathletinnen zum Auftakt des diesjährigen Heim-Weltcups an selber Stelle knapp am Podest vorbeigelaufen. Nach 4x6 km landete das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Nadine Horchler (Willingen/3 Nachlader), Miriam Gössner (Garmisch/1), Tina Bachmann (Schmiedeberg/3) und Andrea Henkel (Großbreitenbach/2) auf dem vierten Platz und hatte im Ziel 1:55,4 Minuten Rückstand. Unter den Augen von Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner, die erstmals nach ihrem Rücktritt als Zuschauerin an der Strecke stand, siegte das starke Team aus Norwegen in 1:08:13,2 Stunden (4 Nachlader) vor Russland (1/54,7 Sekunden Rückstand) und Tschechien (7/1:51,8). Vor 11.000 Fans wurden den Weltmeisterinnen zu viele Patzer am Schießstand zum Verhängnis. Zwar vermied das Team im Vergleich zum letzten Rennen in Oberhof den Gang in die Strafrunde, neun Nachlader waren zum Beginn der Biathlon-Festwoche in den Chiemgauer Alpen insgesamt jedoch zu viel für den Sprung aufs "Stockerl". Fortgesetzt wird der Weltcup am Donnerstag (18.15 Uhr/ARD) mit dem Staffelrennen der Männer. Dort will das DSV-Quartett, das nach der Rückkehr von Andreas Birnbacher wieder in Bestbesetzung antritt, den ersten Sieg seit knapp zwei Jahren einfahren. "Wir wollen gewinnen, das ist das Ziel", sagte Herrentrainer Fritz Fischer.
09.01.2013 - 19:40:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=57
 
Kathrin Hitzer feiert Comeback !
© 2006, Kathrin-Hitzer.de Wie jetzt am Rande des Biathlon-Weltcup’s in Ruhpolding bekannt wurde, wird Kathrin Lang (ehemals Hitzer) nach gut einem Jahr Baby-Pause ihr Comeback im Weltcup feiern. Die Ruhpoldingerin startete zum letzten Mal im Dezember 2011 beim Weltcup in Hochfilzen, wo sie auch offiziell bekannt gab, dass Sie und Ihr Freund Toni Lang, Nachwuchs erwarten. Im Juni des vergangenen Jahres fand die Hochzeit statt und im August 2012 kam Töchterchen Lenia zur Welt. Nach Rücksprache mit den Trainern wird Kathrin Lang am Freitag beim Sprint an den Start gehen. Lang war bisher nur beim Deutschland-Pokal sowie beim Abschiedsrennen von Magdalena Neuner beim „Biathlon auf Schalke“ am Start. Ein Einsatz in der Staffel wurde von den deutschen Damentrainern Ricco Gross und Gerald Hönig indes noch nicht in Betracht gezogen.
09.01.2013 - 18:16:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=56
 
Biathlon Ruhpolding 2013 Eröffnungsfeuerwerk !
Große Eröffnungsfeier in Ruhpolding Große Eröffnungsfeier mit gigantischem Feuerwerk und Einmarsch der Nationen - anschließend Party im Championspark ! Zur Bildergalerie: Biathlon Ruhpolding Weltcup 2013 Viel Spaß beim Anschauen !
09.01.2013 - 14:46:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=55
 
Oberhof - Start-Ziel-Sieg für Russen Dmitry Malyshko !
Was für eine Vorstellung! Kein einziges Mal strauchelte der Russe Dmitry Malyshko in der heutigen Männer-Verfolgung in Oberhof. Alle zwanzig Schuss gingen sicher ins Schwarze, auch auf der Strecke ließ er nichts anbrennen und sicherte sich nach dem Sieg in der Staffel und dem Sprintsieg nun zum dritten Mal den oberste Podestplatz in Oberhof. „Ich bin einfach gut in Form und habe mich super gefühlt. Das war ein einzigartiges Wochenende für mich“, so der überglückliche Russe. Hinter Malyshko entbrannte auf der Schlussrunde ein harter Kampf zwischen dem Tschechen Ondrej Moravec und dem Russen Evgeny Garanichev, den Letzterer schließlich für sich entschied. Hinter Moravec, der sich von Rang elf vorgearbeitet hatte, reihten sich Emil Hegle Svendsen und der starke Schweizer Benjamin Weger ein. Für die deutschen Männer reichte es heute leider nicht zum Sprung unter die Top Ten. Die beste Leistung zeigte am heutigen Tag Erik Lesser, der sich mit zwei Strafrunden auf Platz dreizehn einreihte. Simon Schempp kam mit vier Strafrunden auf Platz 26, Arnd Peiffer kam mit sieben Strafrunden nicht über Rang 29 hinaus. Nachdem er nach dem zweiten Schießen noch aussichtsreich gelegen hatte, sorgten fünf Fehler im dritten Anschlag dafür, dass er mit einem Platz im Mittelfeld Vorlieb nehmen musste. Nicht nur Peiffer, auch ein anderer Routinier war nicht zufrieden mit seiner Leistung: Ole Einar Bjoerndalen war zu früh ins Rennen gestartet und landete so mit vier Strafrunden und 30 zusätzlichen Strafsekunden auf Platz 15. Johannes Kühn auf Rang 53 rundete das deutsche Mannschaftsergebnis ab, Florian Graf konnte aufgrund seiner gestrigen Disqualifikation nicht in der Verfolgung antreten.
06.01.2013 - 17:22:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=54
 
Oberhof - Olga Zaitseva sichert sich Verfolgungssieg !
Im abschließenden Frauenwettkampf in Oberhof, der Verfolgung der Frauen, verpassten die beiden deutschen Favoriten Miriam Gössner und Andrea Henkel bei windigen Schießbedingungen heute das Podest. Der Sieg ging an die Russin Olga Zaitseva, die sich mit einem nervenstarken letzten Schießen die vorderste Position sicherte. Dahinter trumpfte die starke Tschechin Veronika Vitkova auf, die sich mit nur einem Fehler von Platz 16 nach vorn gekämpft hatte Rang drei ging an Valj Semerenko, die sich um elf Plätze auf Rang drei verbesserte. Beste Deutsche wurde Andrea Henkel auf Rang sieben, die nach dem zweiten Schießen sogar noch in Führung gelegen hatte. Im dritten Anschlag dann musste sie mit zwei Strafrunden (insgesamt vier) die Führung an Zaitseva abtreten. "Keine Ahnung, vielleicht war es die Aufregung. Aber ich habe ganz schön gezittert, das war natürlich schade", so Henkel über das Schießen. Eine weitere Strafrunde im letzten Anschlag versperrte ihr dann sogar den Sprung aufs Podest. Mit Rang sieben zeigte die Thüringerin auf ihrer Heimstrecke dennoch erneut eine gute Leistung, vor allem in Anbetracht der Erkältung, mit der sie seit Anfang der Woche zu kämpfen hat. Kämpfen musste auch Miriam Gössner, und zwar mit dem Wind: Beim ersten Anschlag reagierte die gestrige Sprintsiegerin nicht genug und traf so keine einzige Scheibe: "Das ist mir auch schon lang nicht mehr passiert, aber ich hab wohl den Wind falsch eingeschätzt..." Mit insgesamt zehn Strafrunden - insgesamt 1,5km extra - schaffte sie es dank einer erneut guten Laufleistung dennoch auf Rang zehn. Auch die Sprintzweite Tora Berger schaffte aufgrund von sieben Strafrunden nicht den Sprung aufs Podest, sie wurde Vierte. Nadine Horchler zeigte mit drei Strafrunden ein solides Ergebnis und platzierte sich auf Rang 21, Franziska Hildebrand wurde 29.
06.01.2013 - 13:51:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=53
 
Oberhof - Russen bärenstark in Sprint !
Dmitry Malyshko heißt der Sieger des heutigen Sprints der Herren in Oberhof. Der 25-jährige Russe holte damit seinen ersten Weltcupsieg überhaupt. Dahinter platzierte sich mit Evgeniy Garanichev ein weiterer Russe – mit Evgeny Ustyugov auf Rang fünf und Alexey Volkov auf sechs präsentierten die Russen damit ein geschlossen gutes Mannschaftsergebnis. Einziger Wehmutstropfen: Emil Hegle Svendsen und Alexis Boeuf. Mit je einer bzw. null Strafrunden schoben sich der Norweger und der Franzose zwischen die russische Einheit auf die Ränge drei und vier. „Das war mit einem Fehler ein ganz solides Rennen und ich habe gezeigt, dass ich wieder vorn mitlaufen kann", kommentierte Arnd Peiffer sein Rennen. Als Zwölfter platzierte er sich nicht nur in den Top Ten, sondern zeigte auch das beste deutsche Ergebnis. Erfreulich auch die Leistungen des Österreichers Julian Eberhard und des Schweizers Benjamin Weger, die sich auf den Rängen acht und neun einfanden. Hinter Peiffer zeigten die deutschen Herren eine geschlossene Leistung im Mittelfeld: Erik Lesser (3 Fehler), Simon Schempp (3) und Florian Graf (2) kamen auf den Rängen 28-30 ein, Johannes Kühn wurde 49.
05.01.2013 - 19:14:00
http://www.pixel2013-online.de/include.php?path=news&contentid=50
 
 
 
Unser RSS-Feed
Natürlich haben wir auch einen eigenen RSS-Feed den Sie abonnieren können ...
Bookmark and Share
 
 
Suche
 
 
Kategorien
 
 
RSS-Schlagworte
 
 
Anzeige
 

Copyright © by Feed4u.de - Alle Rechte vorbehalten